DIE Gesundheitsquelle im Erzgebirge

Quellen & Historie

Thermalbad Wiesenbad hat eine über 500 jährige Tradition im Kur- und Bäderwesen. Bereits um das Jahr 1500 soll ein Schäfer in der damaligen Rosenaue – einer Lichtung im dunklen Wald Miriquidi – eine warme Quelle entdeckt haben.

1501       Fassung der Hiobsquelle durch den Rittergutsbesitzer
und Bergherrn Hans Friedrich

1921      Fassung der Georgsquelle
– 26 °C Wassertemperatur, 78 m Brunnentiefe, 175 l/min Ergiebigkeit

1998      staatliche Anerkennung 1998 als „fluoridhaltige Heilquelle für Trink- und Badekuren“

Der heutige historische Kurkomplex besteht aus dem Kurhaus – als Kurhotel 1927 erbaut, dem ehemaligen Badehaus – 1857 erbaut und der historischen Wandelhalle – ebenfalls 1857 entstanden.

Das älteste erhaltene Gebäude ist das Sophienhaus –  als Fürstenhaus 1602 für die sächsische Kurfürstin Sophie von Brandenburg errichtet.

Weitere historische Meilensteine von Thermalbad Wiesenbad finden Sie hier –
Historie

Share Button